A) Vergaser ohne Umgemischeinrichtung

Voraussetzung

Ventilspiel-Schließwinkel- und Zündzeitpunkteinstellung stimmt

Motor hat Betriebstemperatur.

Luftfiltergehäuse komplett abbauen.

Verbindungsstange am hinteren Vergaser aushängen.
Luftfiltersimulator 13 0 000 anschließen.

Anwendung siehe nächste Seite.


00004001 - Zum Vergrößern klicken
 
Beide Gemischregulierschrauben vorsichtig bis zum Festsitz

hineindrehen und anschließend ca. 1½ ÷ 2 Umdrehungen
herausdrehen.

Nur bei Synchronisierung mit Moto-Meter Stehbolzen herausdrehen.

00004002 - Zum Vergrößern klicken
 
Motor anlassen.

Bei 900 U/min mit den Leerlaufeinstellschrauben Drosselklappenstellung
der beiden Vergaser zueinander synchronisieren.

a) Mit Moto-Meter: Kolben im Steigrohr muß bei beiden Vergasern
auf gleicher Höhe sein.

b) Mit Synchrongerät der Fa. Korinth, Steinheim/Main:

Zeigerstellung muß auf beiden Skalen gleich sein.

c) Bei Synchrongerät Unitest von der Fa. Schubert, Ingolstadt
(Bild) muß der Zeiger auf 0 (Null) stehen.

Motor mit beiden Gemischregulierschrauben auf höchste Drehzahl
einregulieren.

Motorleerlauf auf 900 U/min berichtigen.

Dieser Vorgang ist so oft zu wiederholen, bis der Motorleerlauf
900 U/min beträgt. Letzte Einstellung ist immer die
Gemischregulierschraube.

00004003 - Zum Vergrößern klicken
 
Länge der Verbindungsstange so einstellen, daß sich die
Motordrehzahl beim Einhängen nicht verändert.

Luftfiltergehäuse komplett aufbauen.

Achtung! Durch Luftfiltergehäuseaufbau fällt die
Motordrehzahl um ca. 100 U/min ab.
Gemischregulierschraube nochmals auf höchste Motordrehzahl
einstellen.



00004004 - Zum Vergrößern klicken
 
B) Vergaser mit Umgemischeinrichtung

Voraussetzung:

Der Motor muß betriebswarm sein (Öltemperatur mind. 60º C.

Verschlußschrauben an den Auspuffkrümmern entfernen und die
Meßsonden 7062 einführen.
Abgastester anschließen.

00004005 - Zum Vergrößern klicken
 
Luftfilter abbauen 13 71 000.

Damit beim Synchronisieren der durch den Luftfilteraufbau
erfolgende Drehzahlabfall nicht berücksichtigt werden muß, ist
das Werkzeug 13 0 000 am Zylinderkopfdeckel anzubauen.

Sekundarentlüftung anschließen.

Achtung! Ist das Werkzeug 13 0 000 nicht vorhanden,
fällt durch den Einbau des Luftfilters die Leerlaufdrehzahl um
ca. 100 U/min ab.
Verbindungsstange (2) aushängen.



Siehe auch 13 71 000
00004006 - Zum Vergrößern klicken
 
Synchrongerät¹) anschließen.

a) Mit den beiden Zusatzgemischregulierschrauben ( 3 u. 4) im
Wechselspiel die Leerlaufdrehzahl der beiden Vergaser zueinander
auf 900 ÷ 1000 U/min einstellen.

Die Synchronisation stimmt, wenn das Synchrongerät 0 (Null) anzeigt.
b) Mit den Leerlaufgemischregulierschrauben (5 u. 6) den CO-Gehalt
pro Vergaser auf 2,0 ± 0,5% CO einregulieren.
c) Sollte sich bei b) eine Drehzahländerung ergeben, muß a) und b)
solange wiederholt werden, bis die Leerlaufdrehzahl 900 ± 1000 U/min
und der CO-Gehalt 2,0 ± 0,5% beträgt.


¹) Vertrieb durch Fa. Cartool Hans Schubert, Ingolstadt/Do.


00004007 - Zum Vergrößern klicken
 
Länge der Verbindungsstange (2) mit der Rändelmutter so
einstellen, daß sich die Motordrehzahl beim Einhängen nicht verstellt.

00004008 - Zum Vergrößern klicken
 
Achtung! Die Vergaser sind vom Hersteller auf Luftdurchgang
gefließt: Eine Verstellung der Anschlagschrauben (7) ist nicht
statthaft.
Nur im Ausnahmefall - wie z. B. Hängenbleiben der Drosselklappe
oder Nichterreichen der vorgeschriebenen Leerlaufdrehzahl - darf
folgende Einstellung gemacht werden:
Verbindungsstange (2) aushängen.

Beide Zusatzgemischregulierschrauben (3 u. 4) bis zum Festsitz
hineindrehen.

Plastikkappen entfernen und mit den Anschlagschrauben (7) die
Motordrehzahl auf 700 U/min synchronisieren und gleichzeitig mit
den Leeraufgemischregulierschrauben (5 u. 6) den CO-Gehalt pro
Vergaser auf 3% einstellen.
Die Anschlagschrauben (7) mit den Plastikkappen sichern.

Motorleerlauf mit den Zusatzgemischregulierschrauben (3 u. 4) und
den Leerlaufgemischregulierschrauben (5 u. 6) auf 900 ÷ 1000 U/min
und 2 ± 0,5% >CO synchronisieren.


00004009 - Zum Vergrößern klicken
 
Bei Synchronisationsschwierigkeiten

Druckstangeneinstellung überprüfen - A 40 mm.

Vergaser synchronisieren: 13 00 004.



Siehe auch 13 00 004
00004010 - Zum Vergrößern klicken